Transparenz

Als eingetragener Verein sind wir auch im deutschen Transparenzregister gelistet.

Im Sinne der Transparenz listen wir hier alle Fördergelder auf, die wir als Unterstützung bekommen. Bis heute haben wir keinerlei Spenden von Unternehmen erhalten.


Förderung 2022

Projektförderung

Das Laufprojekt zum Rare Diseases Run 2022 der SYNGAP Elternhilfe e.V.   wurde gefördert gem. § 20 h SGB V durch den AOK-Bundesverband.


Für die Inhalte ist die Organisation verantwortlich. Etwaige Leistungsansprüche gegenüber der Krankenkasse sind hieraus nicht ableitbar.

Die SYNGAP Elternhilfe e.V. sagt Dankeschön im Namen der Betroffenen und deren Angehörigen!

Die SYNGAP Elternhilfe e.V. behält 10% der Förderung für ein eigenes Laufteam von 20 Läufern und mit den restlichen 90% werden die folgenden 9 Vereine bei der Bildung ihrer eigenen Laufteams unterstützt: 


Förderung 2020

Pauschalförderung

Für unsere Vereinsarbeit als Selbsthilfegruppe - gefördert durch die gemeinsame Selbsthilfeförderung der GKV NRW mit 500€



Förderung 2016

Projektförderung

Starthilfe und Auftakt-Veranstaltung Fachtagung Syndromaler Autismus im Epilepsie-Zentrum in Kehl Kork - gefördert durch die AOK Rheinland Hamburg in Krefeld mit 947,20€




Projekt USA, Teilnahme am 1. internationalen SYNGAP Patienten Kongress in Houston -gefördert durch den AOK Bundesverband mit 1.808€



Wir danken der AOK für die freundliche finanzielle Unterstützung bei unserer Arbeit.

E-Mail
Instagram
LinkedIn